Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Transfersperre gegen Real Madrid halbiert


Sport

Transfersperre gegen Real Madrid halbiert

Der Internationale Sportgerichtshof in Lausanne hat die Transfersperre gegen Real Madrid halbiert. Somit darf der Tabellenführer der spanischen Liga und frisch gebackene Vereinsweltmeister im Sommer wieder Spielerverpflichtungen tätigen.

Real hatte gegen die Bestimmungen bei Vereinswechseln minderjähriger Spieler verstoßen und war von der FIFA daraufhin vom Winter- und Sommertransfermarkt 2017 ausgeschlossen worden.

Nach Ansicht des Gerichtes sei Real Madrid nicht in dem Ausmaß schuldig, wie vom Fußballweltverband entschieden. Die Geldstrafe gegen den Klub wurde ebenfalls reduziert: von 360.000 auf 240.000 Franken. Real hatte eine vollständige Aufhebung der Sanktionen gefordert.

Urteil im Orginial (englisch)…

Sport

Cyprien Sarrazin gewinnt Flutlichtslalom vor Carlo Janka