Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Sechs Monate Pause für Petra Kvitova


Sport

Sechs Monate Pause für Petra Kvitova

Die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova fällt voraussichtlich für ein halbes Jahr aus, nachdem ein Einbrecher sie schwer an der Hand verletzt hat. Das teilten ihre behandelnden Ärzte am Mittwoch in Tschechien mit. Man gehe davon aus, dass sie sechs Monate nicht Tennis spielen könne, erklärte Chirurg Radek Kebrle in einer Stellungnahme. “Wir versuchen alles, damit ihre Hand wieder so wird wie zuvor, aber es ist eine sehr schwere Verletzung”, sagte er. Kvitova selbst schrieb auf Twitter, sie sei stark und werde für ihre Rückkehr kämpfen.

Schon am Dienstag war Kvitova in einer Spezialklinik im
nordtschechischen Vysoke nad Jizerou fast vier Stunden lang operiert worden. Ein Einbrecher hatte sie in ihrer Wohnung in der Stadt Prostejov im Osten Tschechiens überfallen und mit einem Messer schwer an ihrer linken Schlaghand verletzt. Die Polizei fahndet noch nach dem rund 35 Jahre alten Mann.

Die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber wünschte Kvitova eine gute
und schnelle Genesung. Kvitova sei eine große Kämpferin mit einem großen Herz”, schrieb Kerber auf Twitter. “Du wirst noch stärker zurückkommen.”

Der frühere Weltranglisten-Erste Rafael Nadal sprach von schrecklichen Nachrichten und schloss sich den guten
Wünschen an.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Sport

Borussia Mönchengladbach und André Schubert trennen sich