Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Auch toll...


welt

Auch toll...

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind .

“Bääh!” Frauenchor singt Weinachtslieder

Ein schwedischer Frauenchor hat ein Charity-Konzert der besonderen Art gegeben. Die Sängerinnen sangen bekannte Weihnachtslieder – als Ziegen. Auf der dazugehörigen CD “All I want for Christmas is a goat” – übersetzt: “Zu Weihnachten möchte ich nur eine Ziege” – “blökten” die Damen Klassiker wie: “We wish you a Merry Christmas”.

Konzert und CD waren eine Idee der schwedischen Hilfsorganisation ActionAid. Die Organisation will damit auf die Wichtigkeit von Ziegen aufmerksam machen. In Entwicklungsländern können Ziegen ein Mittel sein, der Armut zu entfliehen. Ziegenmilch ist nahrhaft und gesund und kann auf dem Markt verkauft werden. Ziegen sind außerdem genügsam in der Haltung.


Querdenker-Alarm zu Weihnachten

Im Moskauer Gorky-Park steht in diesem Jahr ein horizontaler Weihnachtsbaum. Eigentlich hängt oder liegt er eher. Na egal, jedenfalls ragt der Baum diesmal nicht nach oben. Die Künstler, die sich das ausgedacht haben, wollen damit zum Nachdenken anregen: über den städtischen Raum, was ihn ausmacht und wie man diese Regeln brechen kann.

Apropos brechen, das jahreszeitlich geprägte Quergehölz ist kein echter Baum, sondern von Hand zusammengesetzt. Seine Höhe, pardon, Länge soll um die 30 Meter betragen. Der ungewöhnliche Weihnachtsbaum ragt durch die Säulen im Eingangsgebäude des Parks. Wer sich das nur schwer vorstellen kann, so sieht das Wunderwerk aus:


Wolle statt Schnee

Im schottischen Örtchen Callander liegt zwar kein Schnee, aber Schneemänner gibt es dort trotzdem.

Sie sind aus Wolle gestrickt, und eigentlich sind es auch nur Überzüge für Poller am Straßenrand. Die weißen Männchen haben sogar eine lange, rote Nase, wirken allerdings wesentlich schlanker als der durchschnittliche europäische Norm-Schneemann.

Gestrickt wurden die Schneemänner von Frauen, die sich in einem Kreativtreff in Callander zusammengeschlossen haben.

Übrigens, auch über Weihnachten soll es in Callander nicht schneien. Die Wollschneemänner sind also vielleicht die einzige Rettung, um ein bisschen Winterstimmung zu erzeugen.


Das ist aber keine Lichterkette!

Ein seltsamer, aber gar nicht so hässlicher Weihnachtsschmuck hat sich in einen Weihnachtsbaum in Australien eingeschlichen. Eine Frau in Melbourne entdeckte das rustikal-braune Ding, das sich um die Äste gewickelt hatte: eine meterlange Giftschlange!

Die Frau beschloss aber, Weihnachten ohne die Schlange zu feiern. Sie rief einen Schlangenfänger, der das Tier entfernte.


Schornstein ist so 90er!!!1elf

In Berlin ist der Weihnachtsmann dieses Jahr nicht den Schornstein heruntergeklettert, sondern ein Hochhaus am Potsdamer Platz. Aber sehen Sie selbst!


Rom jetzt mit schönem Baum

Der hässliche Weihnachtsbaum in Rom ist Geschichte. Die Stadtverwaltung hat sich die Kritik an ihrem Baum (“der hässlichste der Welt”) zu Herzen genommen und ein umfangreiches Baumverschönerungsprogramm ins Leben gerufen. Ein neuer Stern und hellere Lichter zieren jetzt den Baum, um die missliche Lage zu beenden.


Kanada: Weihnachtsmann erneuert seine Pilotenlizenz

Ein Rentier zu fliegen ist nicht leicht – und im Fall eines Absturzes sogar sehr gefährlich. Deshalb hat der Weihnachtsmann seine Pilotenlizenz erneuern müssen. Die schlechte Nachricht: Sein Blutzuckerspiegel war etwas hoch. Die gute Nachricht, noch kann der ältere Herr bedenkenlos seinen Schlitten durch die Lüfte steuern.

Den Pilotenschein händigte ihm Kanadas Transportminister Marc Garneau aus. In unserem Video können Sie sehen, wie der Weihnachtsmann seinen Sehtest absolviert.


Quellen

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

welt

Mögliche Anschlagspläne: Zwei Brüder in Duisburg festgenommen