Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bomben an Weihnachten: Australien entgeht knapp mehreren Anschlägen


Australien

Bomben an Weihnachten: Australien entgeht knapp mehreren Anschlägen

ALL VIEWS

Tap to find out

In Australien haben Sicherheitsbehörden offenbar mehrere Anschläge verhindert. Bei einem Großeinsatz in Melbourne haben Polizisten mehrere Verdächtige festgenommen.

400 Polizisten waren in Melbourne im Einsatz. Nach Angaben des Polizeichefs wurden die Verdächtigen bereits seit einiger Zeit beobachtet. Sie seien von Propaganda des sogenannten Islamischen Staates inspiriert worden und hätten Anschläge auf touristische Ziele in Melbourne geplant.

Premierminister Malcom Turnbull sprach von einem “schwerwiegenden Anschlag”, der vereitelt wurde: “Weihnachten steht vor der Tür, eine fröhliche Zeit. Die Terroristen wollten das zerstören. Wir haben ihre Pläne durchkreuzt, jetzt sitzen sie in Haft. Sie sind keine Bedrohung mehr für die Sicherheit der Australier.”

Seit 2014 gehen die Behörden von einer erhöhten Terrorgefahr in Australien aus. Das Land gilt als enger Verbündeter der USA. So wurden australische Truppen unter anderem in den Irak und nach Afghanistan entsandt. Im September war ein 19-Jähriger IS-Anhänger zu zehn Jahren Haft verurteilt worden, weil er im Jahr zuvor einen Polizisten enthaupten wollte. Auch soll er mit einem britischen Jugendlichen über einen Anschlag mit einem Känguruh gesprochen haben. Die beiden hatten demnach darüber geredet, das Tier mit dem Symbol des IS bemalen, mit Sprengstoff beladen und es auf Polizisten hetzen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

Einigung in den USA: Deutsche Bank zahlt Milliarden-Buße