Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Gedenkkonzert für Anschlagsopfer von Berlin


Deutschland

Gedenkkonzert für Anschlagsopfer von Berlin

Unter dem Motto “Together Berlin” haben mehrere hundert Menschen am Brandenburger Tor den Opferns des Anschlags auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gedacht. Eröffnet wurde das Solidaritätskonzert mit dem Lied “We Are The World”.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller rief in seiner Rede dazu auf, die Freiheit selbstbewusst zu verteidigen. Der Veranstalter des Konzerts hatte vorab erklärt, die Aktion sollte ein Zeichen setzen. Man wolle sich Freundschaft, Verbundenheit und Liebe im Leben nicht nehmen lassen.

“Wir sind hier, um den Opfern zu gedenken und den Weihnachts-Spirit zu feiern”, sagt eine junge Frau aus Stuttgart, man dürfe sich einfach nicht unterkriegen lassen. Eine junge Britin ergänzt, es sei schön, dass den Menschen hier gedacht werde. “Was passiert ist, ist wirklich schlimm. Wir müssen versuchen, daraus zu lernen, damit so etwas in Zukunft nicht mehr passiert.”

Zuvor hatte auf den Berliner Weihnachtsmärkten die Nachricht, dass der Attentäter von Montag in Mailand von der Polizei getötet wurde, für Erleichterung gesorgt. Bei dem Anschlag mit einem Lkw wurden zwölf Menschen getötet und fast 50 weitere verletzt. Der Attentäter war vier Tage auf der Flucht. Offenbar reiste er mit dem Zug über Frankreich nach Italien.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Moldawien

Neuer Präsident: Kurswende in Moldau