Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Carrie Fisher: Mit Humor durch Depression und Drogen


USA

Carrie Fisher: Mit Humor durch Depression und Drogen

ALL VIEWS

Tap to find out

Freunde, Kollegen und Fans von Carrie Fisher sind traurig und bestürzt. Die Hollywood-Schauspielerin und Buchautorin hatte am Freitag vergangener Woche auf einem Flug von London nach Los Angeles kurz vor der Landung einen Herzstillstand erlitten und war am Dienstag im Alter von 60 Jahren verstorben. Nach Angaben der Fluggesellschaft United Airlines hatten die Flugbegleiter Alarm geschlagen, weil eine Passagierin in der Luft das Bewusstsein verloren hatte und auf Maßnahmen an Bord “nicht reagierte”.

Noch am ersten Weihnachtsfeiertag hatte ihre Mutter Debbie Reynolds getwittert, sie sei in stabilem Zustand. “Meine Tochter, Carrie Fisher, ist in stabilem Zustand”, schrieb Reynolds und dankte gleichzeitig allen Fans und Freunden für deren “Gebete und guten Wünsche”.

Fisher wurde als 19-Jährige durch ihre Rolle als Prinzessin Leia aus der Star-Wars-Serie bekannt. Ihr Star-Wars-Co-Star Mark Hamill twitterte, er sei am Boden zerstört.

Co-Star Warwick Davis meint: “Sie war sehr ehrlich, sehr aufrichtig, sie war unglaublich berühmt, aber auf dem roten Teppich war sie wie ein Normalbürger, das Berühmtsein ist ihr nicht in den Kopf gestiegen.”

Ein Fan in Los Angeles sagt: “Wie sie sich verhielt, wie sie sich gab, das zeigte ihre innere Stärke. Sie war ein Vorbild für Mädchen. Mädchen sahen zu ihr auf.” Und seine Freundin meint: “Sie hat Kraft ausgestrahlt. Sie vermittelte anderen Frauen etwas, ja, Stärke würde ich sagen. Das wir alles schaffen können. Ja, Stärke hat sie Frauen gegeben.”

Carrie Fischer, Tochter von Debbie Reynolds und Eddie Fisher, hatte lange Zeit mit Depressionen und Drogen zu kämpfen.

Fisher spielte in Filmen wie “Blues Brothers”, “Harry und Sally” und “Lieblingsfeinde – Eine Seifenoper” mit. Sie veröffentlichte acht Bücher, darunter erst kürzlich ihre Autobiografie “The Princess Diarist”. 

Mit viel Humor schrieb sie über ihr eigenes Leben, über ihre Depressionen, ihre Drogensucht und den Druck, den Hollywood auf seine Stars ausübt. Ihr erster Roman, “Grüße aus Hollywood”, wurde 1990 mit Meryl Streep, Shirley McLaine und Dennis Quaid in den Hauptrollen verfilmt. Auch in diesem Film kommt ihr Markenzeichen, ihr Humor, immer deutlich durch.

In dem Buch “Vom Erwachen der Nacht: Mein verrücktes Leben zwischen Drogen, Depressionen und einem schwulen Ehemann” erzählt sie ebenfalls mit viel Humor von ihrem bewegten und schweren Leben.

Ihr jüngstes Buch “The Princess Diarist” kam am 24. November 2016 in englischer Sprache auf den Markt.

Carrie Fisher (links) liebte ihren Hund Gary:

Um Gary kümmert sich jetzt Fishers Tochter Billie Lourd.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Israel

Israel legt Pläne für neue Siedlungen auf Eis