Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kampf um IS-Hochburg: Menschen aus Mossul auf der Flucht


Irak

Kampf um IS-Hochburg: Menschen aus Mossul auf der Flucht

Hot topic map

Hot Topic Mehr zu Mosul

Mit der Wiederaufnahme der irakischen Offensive auf Mossul am Donnerstag hat auch der Strom der Flüchtlinge zugenommen. Sie versuchen, sich vor den Gefechten zwischen den Regierungstruppen und den Kämpfern der Miliz Islamischer Staat in Sicherheit zu bringen. Die IS-Dschihadisten kontrollieren weite Teile der Stadt im Nordirak.


“In meiner Gegend gab es Feuergefechte”, sagt ein Mann aus Mossul. “Ich komme aus dem Stadtteil Tahrir. Ich bin vor den Kämpfen zwischen den irakischen Truppen und den Milizionären hier nach Kukjali geflohen. Wir hatten gerade mal die Zeit, etwas Kleidung einzupacken.”


Die irakische Armee hatte am 17. Oktober mit dem Sturm auf Mossul begonnen, nach anfänglichen Gebietsgewinnen stockte die Offensive – an der Seite der Regierungssoldaten kämpfen kurdische Einheiten und schiitische Milizen. Unterstützung erhalten die Iraker zudem von Kampfflugzeugen der internationalen Militärkoalition unter Leitung der USA.

Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass bisher 114.000 Zivilisten die Stadt aufgrund der Schlacht verlassen haben, es sollen sich noch rund 1,5 Millionen Menschen in Mossul befinden.