Eilmeldung

Die Industrie im Euro-Raum strotzt zum Jahreswechsel vor Optimismus. Der Markit-Einkaufsmanagerindex kletterte im Dezember auf das höchste Niveau seit April 2011.

Das Konjunkturbarometer stieg um 1,2 auf 54,9 Punkte – über 50 Zähler bedeutet Wachstum. Produktion und Aufträge haben laut Umfrage unter 3.000 Firmen so stark zugelegt wie seit fast sechs Jahren nicht.

Gegen Jahresende sei auch die Beschäftigung so stark gestiegen wie seit mehr als fünf Jahren nicht, so Markit-Chefökonom Chris Williamson, “auch dies verspricht Gutes für 2017.”

Auch die deutsche Industrie legte einen Jahresendspurt hin, der Index stieg hier um 1,3 auf 55,6 Zähler – ein 35-Monatshoch. “Kräftige Zuwächse haben der Branche das beste Quartal seit fast drei Jahren beschert”, sagte Markit-Experte Philip Leake.
Nach dem kräftigen Schub im Neugeschäft seien viele Firmen bereit, “neues Personal einzustellen, um ihre Kapazitäten zu erhöhen”.

su mit Reuters

ALL VIEWS

Tap to find out