Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Donald Trump sieht Bedrohung aus Nordkorea gelassen


Nordkorea

Donald Trump sieht Bedrohung aus Nordkorea gelassen

Der künftige US-Präsident Donald Trump sieht im nordkoreanischen Atomprogramm keine Gefahr. Er schrieb auf Twitter:

“Nordkorea hat gerade verkündet, die Endphase der Entwicklung einer Atomwaffe erreicht zu haben, die Teile der USA erreichen kann. Das wird nicht passieren!”

Trump kritisierte darüber hinaus China. Das Land habe viel Geld und Vermögen von den USA durch einen so wörtlich “komplett einseitigen Handel erworben, aber will uns bei Nordkorea nicht helfen. Nett!”

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte in seiner Neujahrsansprache am Sonntag gesagt, in naher Zukunft eine atomar bestückbare Interkontinentalrakete testen zu lassen.

Wann genau der Versuch erfolgen soll, blieb unklar. Nordkorea ist wegen seines Atom- und Raketenprogramms international isoliert. 

Unter Verweis auf die beiden weltweit verurteilten Atomtests Nordkoreas im vergangenen Jahr sagte Kim in seiner Neujahrsrede auch, sein Land sei zu einer “Nuklear- und Militärmacht” aufgestiegen.

Kim hatte sich bereits im März des vergangenen Jahres damit gebrüstet, dass sein Land über die Technologie für den Wiedereintritt einer abgefeuerten Langstreckenrakete in die Erdatmosphäre verfüge.

Er drohte damit, Nordkorea werde seine militärische Schlagkraft einschließlich der Fähigkeit zum nuklearen Erstschlag ausbauen, sollten die USA und Südkorea nicht ihre gemeinsamen Militärmanöver stoppen.

ALL VIEWS

Tap to find out