Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Irak: Häuserkampf gegen IS in Mossul


Irak

Irak: Häuserkampf gegen IS in Mossul

Hot Topic Mehr zu Mosul

Rauchwolken steigen auf über der IS-Hochburg Mossul – hier kämpfen Elitetruppen der irakischen Armee Haus um Haus gegen die IS-Dschihadisten.

Die irakische Armee versucht, sichere Passagen zu schaffen, damit Zivilisten aus dem Osten der Stadt vor den Gefechten fliehen können.

Die Streitkräfte konnten nach eigenen Angaben am Dienstag die IS-Miliz aus drei Vierteln östlich des Tigris vertreiben. Dabei wurden laut der türkischen Nachrichtenagentur Andalou 21 Dschihadisten und ein irakischer Soldat getötet. Zudem konnte die Armee Waffen und Fahrzeuge der Miliz in ihren Besitz bringen.

Das Viertel Al-Mintaqah galt als eine der letzten IS-Festungen in Mossul. Die irakische Armee schätzt, dass sich im Westen der Stadt noch rund 6.000 Dschihadisten verschanzen.

Unterdessen wurden bei einem Drohnenangriff der von den USA angeführten Koalition auf ein IS-Hauptquartier in Ost-Mossul neun weitere mutmaßliche IS-Dschihadisten getötet.

Seit Mitte Oktober versuchen rund 100.000 irakische Soldaten mit Unterstützung von US-Militär die Dschihadisten aus Mossul zu vertreiben. Die Stadt war 2014 von der IS-Miliz überrannt worden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Vatikanstadt

McDonald's in Vatikan-Gebäude sorgt für Aufregung in Rom