Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Labor in Bologna haucht alten Filmen neues Leben ein

Sie lesen gerade:

Ein Labor in Bologna haucht alten Filmen neues Leben ein

Schriftgrösse Aa Aa

L'Immagine Ritrovata hat Chaplins Werk restauriert.

Ein Labor in Bologna hat die Filme von Charlie Chaplin (1889-1977) restauriert. Im Auftrag der Familie des Filmgenies bereitete das Unternehmen L’Immagine Ritrovata die Streifen digital so auf, dass Bild und Ton in einer nie gekannten Qualität zu genießen sind. Unter ihnen der Filmklassiker “Moderne Zeiten”. Das Labor wurde von der Cineteca di Bologna gegründet. Seit 1992 werden dort Filme restauriert und konserviert.

Meinung

Die Filmrollen von 'Moderne Zeiten' zu bearbeiten war unvergesslich für Filmliebhaber und für alle, die sich mit diesem Film beschäftigt haben.

Davide Pozzi Direktor von l'Immagine Ritrovata

“Die Wiederherstellung von Charlie-Chaplin-Filmen war für mich und mein Team sehr emotional. Die Filmrollen von ‘Moderne Zeiten’ zu bearbeiten war unvergesslich für Filmliebhaber und für alle, die sich mit diesem Film beschäftigt haben. Vergleichbar mit dem Erlebnis, als wir die Negativrollen der Lumière-Brüder in Händen hatten, den ersten Streifen der Filmgeschichte”, so Davide Pozzi, Direktor von l’Immagine Ritrovata.

Am Schwierigsten war die Restaurierung der Chaplin-Streifen für die “Keystone Studios”, 36 Filme von 1914. Sie gelten als unvollständig oder teilweise verloren. Vor der technischen Restaurierung gab es also eine lange Zeit der Recherche und Vergleiche von Filmen aus Archiven in der ganzen Welt. Dazu kam die digitale Revolution:

“Vor der Digitalisierung sind alle Revolutionen der Filmindustrie wie Ton, Farbfilm und Panoramaformate im 35-mm-Format geschehen. Mit der Digitalisierung wurde alles zu einer Datei. Die größte Revolution der Filmgeschichte. Alles änderte sich, sowohl die Produktion als auch die Restauration. Heute ist ‘l’Immagine Ritrovata’ ein Labor, das diese beiden Seelen beherbergt: Einerseits stecken wir für die Konservierung noch tief im analogen Arbeitsablauf, andererseits sind wir glücklich, digitale Werkzeuge zur Wiederherstellung von Filmen benutzen zu können”, so Pozzi.

Seit den Achtziger Jahren ist es offensichtlich, dass alte Kinowerke verloren gehen könnten. Aber digitale Lösungen und Labore wie das L’Immagine Ritrovata erhalten das Erbe der kreativsten Köpfe des frühen 20. Jahrhunderts.

Mehr dazu cinema