Eilmeldung

Obamas letzter Kampf

Der scheidende US-Präsident will seine Gesundheitsreform retten. Die Republikaner bekräftigten, "Obamacare" rückgängig machen zu wollen.

Sie lesen gerade:

Obamas letzter Kampf

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama kämpft für seine Gesundheitsreform. Sein designierter Nachfolger Donald Trump hat im Wahlkampf angekündigt, die salopp “Obamacare” genannten Regelungen zu kippen. Chuck Schumer, der neue Senatsfraktionschef der Demokraten, spricht von weitreichenden Folgen, sollte die Reform rückgängig gemacht werden.

“Der Plan der Republikaner würde Amerika nicht wieder groß, sondern wieder krank machen. Und er würde Chaos anstatt bezahlbarer Gesundheitsvorsorge nach sich ziehen”, so Schumer. “Die Republikaner sitzen in der Klemme, denn sie haben keinen blassen Schimmer, was sie an die Stelle des Plans, der den Zugang zur Krankenversicherung zum Inhalt hat, setzen sollen.”

Donald Trump nannte die Gesundheitsreform ein “Desaster”. Sein designierter Vize Mike Pence bekräftigte das Vorhaben, “Obamacare” außer Kraft zu setzen. “Wir wollen in den kommenden Tagen und Wochen direkt mit den Menschen über diesen Fehler der Demokraten und über eine bessere Zukunft im Gesundheitswesen sprechen – eine Zukunft, die nichts mit der Regierung, nichts mit Mandaten und nichts mit Steuern zu tun hat, eine Zukunft, die dem amerikanischen Volk im Gesundheitswesen größere Entscheidungsmöglichkeiten gibt”, sagte Pence.

Im Mittelpunkt der von den Demokraten umgesetzten Gesundheitsreform steht eine allgemeine Versicherungspflicht. Kurz nach seinem Wahlsieg schloss Trump nicht aus, die viel kritisierten Regelungen zumindest partiell möglicherweise beizubehalten.

Weitere Artikel:

8 Jahre Barack Obama: sein politisches Erbe?…
Obamacare-Kritiker wird neuer US-Gesundheitsminister unter Trump…