Eilmeldung

Amtsenthebungsverfahren in Seoul ohne die Präsidentin

Amtsenthebungsverfahren gegen die südkoreanische Präsidentin wird ohne die Präsidentin fortgesetzt

Sie lesen gerade:

Amtsenthebungsverfahren in Seoul ohne die Präsidentin

Schriftgrösse Aa Aa

Im Amtsenthebungsverfahren ist die südkoreanische Präsidentein Park Geun Hye wieder nicht vor Gericht erschienen. Das Verfassungsgericht soll entscheiden, ob die Amtsenthebung rechtens ist.
Ihr wird unter anderem Korruption vorgeworfen.

So soll sie ihrer Freundin Choi Soon-sil viel Macht eingeräumt haben. Diese wiederum soll in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Die Vertraute der Präsidentin ist momentan in Haft und bestritt im Prozess gegen sie jede Schuld. Danach schwieg sie.

Park war bereits am Dienstag nicht vor Gericht erschienen. Ihre Abwesenheit kam allerdings nicht als Überraschung. Es war davon ausgegangen worden, dass die Präsidentin nicht vor Gericht erscheint.

Das Parlament hatte am 9. Dezember mit großer Mehrheit für das Verfahren gegen die Präsidentin gestimmt.

Bei diversen Massenprotesten forderten die Südkoreaner den Rücktritt Parks.