Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kaltfront lässt in Europa die Temperaturen purzeln


welt

Kaltfront lässt in Europa die Temperaturen purzeln

ALL VIEWS

Tap to find out

Der Winter hat ganz Europa in seinem eisigen Griff. In Finnland fiel das Thermometer auf – 40° C. Am kältesten war es in Muonio nahe der schwedischen Grenze: Hier sank die Temperatur auf 41,7 ° unter Null. Neben der Eiseskälte warnen die Meteorologen vor Sturmböen, die die Wellen an der Ostseeküste bis zu 4 m hochpeitschen können.

Snow storms strike Europe

Heftiger Schneefall hat Bosnien-Herzegowina mit einer dicken Schneedecke bedeckt. Die Temperaturen sollen in den kommenden Tagen auf – 26° C fallen.




Lappland hat nicht nur eisige Temperaturen zu bieten, sondern auch Nordlichter

Eisige Kälte hat auch weite Teile Italiens erfasst. Für den Freitag erwarten die Meteorologen Schneefall im ganzen Land bis nach Neapel. Auch die Erdbebengebiete in Mittelitalien sind betroffen. Über zerstörte Orte wie Amatrice legte sich am Donnerstag eine Schneedecke.

Auf der deutschen Osteesküste hinterließ die stärkste Sturmflut seit mehr als zehn Jahren schwere Spuren. Auf Usedom führten bis zu drei Meter hohe Wellen zu Steilküstenabbrüchen und Dünenabtragungen. In Zempin wurde ein Imbiss auf einem Steilufer von den Naturgewalten zerstört. Auf Rügen brachen die Dünen streckenweise in einer Tiefe von drei bis acht Metern ab.

Mehr zum Thema

Wetterbericht von 3bmeteo, Italienisch

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Venezuela

Venezuela: Parlament will Präsident Maduro absetzen