Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Unser Kulturtipp: Rodtschenko, Giambono und die Wilden 60er


Cult

Unser Kulturtipp: Rodtschenko, Giambono und die Wilden 60er

“You Say You Want a Revolution?”

Das Londoner Victoria and Albert Museum feiert die Swinging 60ies mit mehr als 350 Exponaten. Die Beatles, Woodstock und Gegenkultur sind Leitthemen der visuell und akustisch anregenden Schau, die bis zum 26. Februar zu sehen ist.

Alexander Rodtschenko: Experimente für die Zukunft

Das Multimedia Art Museum in Moskau feiert den russischen Maler, Grafiker, Fotografen und Architekten Alexander Rodtschenko. Der Mitbegründer des Konstruktivismus zählt zu den bedeutendsten Kamerakünstlern des 20. Jahrhunderts. Die Retrospektive in Moskau geht bis zum 12. Februar.

Michele Giambono – Das zurückgewonnene Paradies

Zu einer Begegnung mit dem venezianischer Maler der Frührenaissance Michele Giambono lädt die Gallerie dell’Accademia in Venedig. Seine Kunst vermischt gotische Elemente mit Einflüssen der Renaissance. Eine faszinierende Kombination noch bis zum 17. April in Venedig..

“Sites Éternels” – Bedrohte Kulturstätten

Zum Schluss noch ein Abstecher nach Paris in die Ausstellung Sites Eternels im Grand Palais. Eine interaktive Reise zu durch Krieg und IS-Terror bedrohte historischen Kulturstätten im Mittleren Osten wie die antike Oasenstadt Palmyra. Zu bewundern noch bis zum 9. Januar in Paris.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

Cult

50 Jahre "The Doors"