Eilmeldung

"Das macht mich sehr glücklich": Ronaldos vierter Weltfußballer-Triumph

Der Europameister gewann die Auszeichnung bei einer Gala in Zürich. Claudio Ranieri wurde Trainer des Jahres.

Sie lesen gerade:

"Das macht mich sehr glücklich": Ronaldos vierter Weltfußballer-Triumph

Schriftgrösse Aa Aa

Es konnte in Zürich nur einen geben: Nach einem triumphalen Jahr ist Cristiano Ronaldo zum vierten Mal zum FIFA-Weltfußballer gekürt worden.

Ronaldo gewann die alte Version der Trophäe bereits in 2008, in 2013 und 2014, als die Gala noch gemeinsam mit dem Magazin France Football organisiert wurde.

Die Ehrung ist der letzte Beweis seiner Ausnahmestellung nach einem Jahr mit dem EM-Titelcoup sowie dem Gewinn der Champions League und der Club-WM. Ronaldo sagte in seiner Dankesrede:

“Dies ist das erste Mal, dass ich diesen neuen Preis gewinne und das macht mich sehr glücklich. Ich möchte meinen portugiesischen Mannschaftskameraden danken, Real Madrid und meinem Trainer. Ich hoffe, dass er nächstes Mal zu den Preisträgern gehören wird.”

Zum Trainer des Jahres wurde Claudio Ranieri vom Premier-League-Überraschungsmeister Leicester City gewählt:

“Das ist ein fantastischer Abend für mich, hier zusammen mit all diesen Fußball-Legenden, und dann gewinne ich auch noch. Das ist zum Verrücktwerden, das ist verrückt. Vielen Dank für die Wahl. Natürlich danke ich meiner Familie, meiner Frau, meinen Agenten, meinem Vereinsvorsitzenden und meinen Spielern. Ohne sie ist es schwierig für einen Trainer, etwas zu gewinnen.”

Bei der Weltfußballer-Wahl waren zu gleichen Teilen die Stimmen der Spielführer und Cheftrainer von Nationalteams, einer ausgewählten Gruppe von Medienvertretern sowie erstmals auch Fans ausschlaggebend.