Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Israel: 250 Meter hoher Turm soll Sonnenenergie ernten


Sci-tech

Israel: 250 Meter hoher Turm soll Sonnenenergie ernten

In der Wüste Negev, 35 km südlich von Beerscheba, entsteht eines der weltweit größten Sonnenkraftwerke. Bereits weithin sichtbar ist der gigantische Solarturm, der die schwindelerregende Höhe von 250 Metern erreichen soll. Die Anlage basiert auf konzentrierter Solarturmtechnologie. Dabei trifft die Strahlungsenergie der Sonne auf ein Feld aus 50 Tausend Spiegeln. Diese reflektieren die Strahlungsenergie auf den Turm, der sie in Wärmeenergie umwandelt.

Eran Gartner, Megalin Solar Power Ltd.: “Unsere Anlage ist ein solarthermisches Kraftwerk (CSP), das bedeutet, dass uns 50 Tausend Spiegel, sogenannte Heliostaten, zur Verfügung stehen mit einer enormen Reflexionsfläche, die das gesamte Sonnenlicht auf den Turm hinter mir konzentriert. Dieser Solarturm wird eine endgültige Höhe von 250 Metern erreichen, was ihn zum höchsten Solarturm weltweit macht. Auf seiner Spitze wird sich der Boiler befinden, der Wasser erhitzt und in Wasserdampf verwandelt, um damit die Turbine eines klassischen Kraftwerks anzutreiben.”

Das Solarfeld erstreckt sich über mehr als drei Quadratkilometer Fläche. Der Turm soll eine Erzeugungskapazität von bis zu 310 Megawatt erreichen, genug, um 130 Tausend Haushalte mit Strom zu versorgen, also etwa fünf Prozent der israelischen Bevölkerung. Die Fertigstellung ist für Ende 2017 oder Anfang 2018 veranschlagt.

Eran Gartner, Megalin Solar Power Ltd.: “Wir bauen den größten Turm der Welt nicht, weit wir einen Weltrekord aufstellen wollen, sondern wegen der Dichtes des Solarfeldes. Je näher wir die Heliostaten zusammenrücken, desto höher muss der Turm sein, damit es nicht zu Interferenzen zwischen den einzelnen Spiegeln kommt. Die israelischen Behörden wollten, dass wir so viel Land wie möglich für die Erzeugung von Strom pro Einheit nutzen. Das erklärt die Höhe des Turms.”

Umstieg auf erneuerbare Energien: Solarturm soll helfen

Im Vergleich zu ähnlichen Anlagen, wurden beim Bau dieses solarthermischen Kraftwerks Verbesserungen vorgenommen, beim Kommunikationsnetz und Kontrollsystem. Die Spiegel sind größer als bei früheren Projekten und werden über ein eigens dafür eingerichtetes WLAN-Netzwerk gesteuert statt mit teuren Kabeln, sagen die Betreiber.

Die neue Solarinstallation in der Wüste ist Teil der israelischen Energiestrategie. Bis 2020 plant das Land, zehn Prozent des Energiebedarfs aus erneuerbaren Energiequellen abzudecken.

Leehee Goldenberg, Israel Union for Environmental Defense: “Im Vergleich zu anderen Ländern wie Deutschland, das 35 Prozent seines Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien abdeckt, sind es in Israel nur 2,5 Prozent. Auf bürokratischer Ebene hat es bereits deutliche Fortschritte gegeben, aber bei der Umsetzung von Solarprojekten hat die israelische Regierung bislang nicht den nötigen Ehrgeiz gezeigt, um die angestrebten Minimalziele zu erreichen.”

Israel setzte bei der Energieversorgung bislang auf fossile Brennstoffe. Jetzt will das Land verstärkt seinen Sonnenreichtum nutzen. Symbol für die neuen Ambitionen ist der Solarturm mit Rekordmaßen. Weltweit gibt es ungefähr ein Dutzend Solarturm-Felder, die bisher größte Anlage dieser Art ist das Ivanpah-Sonnenkraftwerk in Kalifornien mit etwa 170,000 Spiegeln und einer Höhe von 140 Metern.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

Sci-tech

Selbstfahrende Autos auf der CES 2017