Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Loeb übernimmt die Führung der Rallye Dakar


Sport

Loeb übernimmt die Führung der Rallye Dakar

Das Duell der beiden französischen Peugeot-Piloten Sebastien Loeb und Stephane Peterhansel um die Gesamtführung sorgt bei der diesjährigen Rallye Dakar weiterhin für Spannung.
Nachdem sich Peterhansel bei der siebten Etappe noch leicht absetzen konnte, schlug der neunmalige Rallye-Weltmeister Loeb auf der insgesamt 892 Kilometer langen 8. Etappe vom bolivianischen Uyuni ins argentinische Salta zurück. Für Loeb war es bereits der dritte Tagessieg bei der diesjährigen Rallye Dakar.
In der Gesamtwertung beträgt Loeb’s Vorsprung auf Peterhansel vor den letzten vier Etappen 1:38 Minuten. Der Kampf um den Gesamtsieg bleibt also höchst spannend.

In der Motorradwertung hat sich Joan Barreda Bort auf seiner Honda-Maschine den Tagessieg sichern können. Es ist schon sein zweiter Etappen-Erfolg bei der aktuellen Auflage. Der Spanier bestimmte von Beginn an das Tempo und lag bei allen Zwischenzeiten in Führung.
Im Ziel hatte Barreda Bort einen Vorsprung von knapp 4 Minuten auf den Österreicher Matthias Walkner.

An der Spitze des Motorrad-Klassements hat weiterhin Sam Sunderland alles im Griff. Der Brite fuhr auf der 8. Etappe trotz Problemen mit der Hinterradbremse auf Rang drei der Tageswertung und war damit schneller als seine unmittelbaren Verfolger, womit er seinen Vorsprung weiter ausbaute.