Eilmeldung

Obama rührt "Bruder" Biden zu Tränen

Dem US-Vizepräsidenten wurde in Washington überraschend mit der Friedensmedaille die höchste zivile Auszeichnung der USA verliehen.

Sie lesen gerade:

Obama rührt "Bruder" Biden zu Tränen

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama hat seinen Stellvertreter Joe Biden mit einer überraschenden Ehrung zu Tränen gerührt. Der 74-Jährige erhielt in Washington mit der Friedensmedaille die höchste zivile Auszeichnung der USA.

Biden sei der beste Vizepräsident, den die USA jemals gehabt hätten, erklärte Obama während einer launigen Ansprache. Obama würdigte Biden für dessen Glauben an die US-Amerikaner, die Liebe zu den USA und den unermüdlichen Dienst. Biden reagierte sehr bewegt und wischte sich mehrmals Tränen aus den Augen.

Obama und Biden scheiden am 20. Januar aus ihren Ämtern. Zwischen beiden Demokraten und deren Familien hatte sich in den vergangenen acht Jahren eine tiefe Freundschaft entwickelt. Bei seiner offiziellen Abschiedsrede in Chicago bezeichnete Obama den Vizepräsidenten als seinen “Bruder”.

Den USA zu dienen, sei eine größtmögliche Ehre gewesen, erklärte Biden schon vor der Ehrung