Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Raumstation ISS. Erster Außeneinsatz für Franzosen Pesquet


Frankreich

Raumstation ISS. Erster Außeneinsatz für Franzosen Pesquet

Der französische Astronaut Thomas Pesquet hat seinen ersten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS begonnen. Auf NASA-Aufnahmen ist zu sehen, wie er gemeinsam mit seinem US- Kollegen Shane Kimbrough die Station verließ und sich an deren Außenwand entlang hangelte. Der Auftrag der beiden Astronauten: Sie sollen neue Lithiumionenbatterien an dem fliegenden Labor rund 400 Kilometer über der Erde montieren und wichtige Wartungsarbeiten abschließen.Der Ausstieg soll etwa sieben Stunden dauern. Pesquet, Astronaut der Europäischen Raumfahrtagentur Esa, war vor zwei Monaten vom russischen Weltraum-Bahnhof Baikonur zur ISS gestartet. Er soll noch bis Mitte Mai an Bord der Raumstation bleiben und im Auftrag der Esa zahlreiche Experimente durchführen.

Livebilder vom Außeneinsatz an der ISS

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Irak

Irakische Armee erobert IS-Hauptquartier im Osten Mossuls