Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Raubüberfall auf Kim Kardashian: Justiz erhebt Anklage gegen zehn "alte Bekannte"


Frankreich

Raubüberfall auf Kim Kardashian: Justiz erhebt Anklage gegen zehn "alte Bekannte"

Die französische Justiz hat im Zusammenhang mit dem Raubüberfall auf den US-Star Kim Kardashian zehn Personen angeklagt. Unter ihnen befindet sich auch Omar Ait Khedache. Der 61-jährige soll der Kopf der Bande sein. Seine Fingerabdrücke wurden am Tatort entdeckt. Die Polizei hatte ihn anschließend mehrere Wochen überwacht und so nach und nach seine Komplizen ausfindig gemacht. Die Täter hatten bei dem Überfall Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro erbeutet.

Verkauften Täter Schmuck in Antwerpen?


Es habe diese Versuchung gegeben, sein Mandant sei ihr erlegen und er sei zum Haus dieser Frau gegangen, so, Jean-Yves Liénard, der Verteidiger eines der Angeklagten. Er frage sich, ob dieser Tat nicht etwas Selbstmörderisches habe, wenn jemand überall seine DNA hinterlasse. Selbst der dümmste Dieb wisse doch, dass DNA tödlich sei. Man ziehe Handschuhe an oder etwa nicht?Ein Täter soll in Antwerpen, in Belgien, gesehen worden sein. Die Stadt ist berühmt für ihren Diamantenhandel. Die Täter hatten u.a. einen Diamantenring erbeutet, der vier Millionen Euro wert sein soll. Die Polizei hat bislang 250.000 Euro sichergestellt allerdings keinen Schmuck.

AFP zitiert die französische Polizei, die bei den Verdächtigen von “alten Bekannten” spricht.