Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Oman nimmt zehn Guantánamo-Häftlinge auf


USA

Oman nimmt zehn Guantánamo-Häftlinge auf

Zehn ehemalige Insassen des umstrittenen US-Gefangenenlagers Guantánamo sind im Sultanat Oman eingetroffen. Wie das Außenministerium des arabischen Staates mitteilte, habe man mit der Aufnahme der Häftlinge einer Bitte der US-Regierung entsprochen. Die zehn Männer sollten vorübergehend im Oman bleiben. Namen und Nationalitäten wurden nicht genannt.

Das Weiße Haus hatte zuvor angekündigt, in den letzten Tagen der Amtszeit von US-Präsident Barack Obama weitere Gefangene freizulassen. Obama hatte das Lager auf Kuba komplett schließen wollen, war aber am Kongress gescheitert. Sein gewählter Nachfolger Donald Trump hat im Wahlkampf versprochen, das Lager offen zu lassen und es mit “einigen bösen Kerlen zu beladen”. Nach der Freilassung der zehn Männer sind nun noch 45 Menschen in Guantánamo inhaftiert.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Kirgisistan

Fast vierzig Tote bei Flugzeugabsturz auf ein Dorf