Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Tajani ist der neue Präsident des Europaparlaments


Redaktion Brüssel

Tajani ist der neue Präsident des Europaparlaments

Der italienische Politiker Antonio Tajani ist der neue Präsident des Europaparlaments. Er folgt dem deutschen Sozialdemokraten Martin Schulz im Amt.

Der Kandidat der Europäischen Volkspartei setzte sich in der vierten Abstimmungsrunde, einer Stichwahl, gegen seinen Landsmann Gianni Pittella von den Sozialdemokraten durch.

Es sei eine demokratische Auseinandersetzung gewesen, so Tajani knapp nach der Wahl. Er wolle der Präsident aller Abgeordneten sein und alle Fraktionen unterstützen. Alle könnten mit ihm rechnen.

Die Stichwahl war notwendig geworden, weil keiner der insgesamt sechs Kandidaten in den ersten drei Runden die absolute Mehrheit auf sich vereinigen konnte.

Tajani erhielt 351 Stimmen, Pittella 282.

Bereits in der ersten Runde unterstützten die Liberalen Tajani. Am Ende sagte ihm auch die Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer mit Syed Kamal ihre Unterstützung zu.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Redaktion Brüssel

The Brief from Brussels: Tajani ist der neue EU-Parlamentspräsident