Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Donald Trump: Versprochen ist versprochen


USA

Donald Trump: Versprochen ist versprochen

Viele Präsidentschaftskandidaten halten sich mit Versprechungen zurück. Sie wissen, dass etliche Ankündigungen im politischen Alltag gar nicht umsetzbar sind. Donald Trump, der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, verfährt da anders.

Trump stellte eine Liste mit dutzenden Versprechungen auf, die er “Vertrag mit dem amerikanischen Wähler” nannte. Und er setzte seine Unterschrift darunter.

#Repost timblackstone ・・・ realdonaldtrump #trumpcontract will #makeamericagreatagain #presidenttrump #twitter

Une photo publiée par Theresa Giardino (@tisagiardino) le


Arbeitsmarktpolitik

“Im Mittelpunkt meines Vertrages steht, zügig unsere Arbeitsplätze zurückzuholen. (…) Wenn es um Arbeitsplätze geht, werde ich der beste Präsident sein, den Gott jemals geschaffen hat. Das versichere ich Ihnen.”

Während des Wahlkampfes versprach Trump, innerhalb von zehn Jahren 25 Millionen Stellen zu schaffen. Zu viele Arbeitsplätze seien ins Ausland abgewandert, sagte er.

Steuerpolitik

Um vor allem für mehr Beschäftigung in der Produktionsindustrie zu sorgen, will er die Körperschaftssteuer von derzeit 35 auf 15 Prozent senken.

Einwanderungspolitik

“Ich werde eine große Mauer an unserer Südgrenze bauen, und ich sorge dafür, dass Mexiko dafür bezahlt. Merken Sie sich das!”_

Die Mauer soll Trumps Plänen zufolge unerwünschte Einwanderer am Grenzübertritt hindern: Er will weniger illegale Migration insgesamt und die Zahl der bereits in den USA lebenden Migranten soll ebenfalls reduziert werden. Zeitweise brachte er sogar ein vorläufiges Einreiseverbot für Muslime ins Gespräch.

Außenpolitik

Leitlinien seines außenpolitischen Konzeptes sind, eine engere Beziehung zu Russland aufzubauen und einen harten Kurs gegen die Miliz Islamischer Staat zu fahren. Generell müsse immer das US-Interesse im Vordergrund stehen. Selbstverständlich auch im amerikanisch-chinesischen Verhältnis – Trump wirft Peking vor, der US-Wirtschaft zu schaden.

“Wir veranstalten Staatsbankette für die chinesische Führung. Warum machen wir das? Die zocken uns ab, wo sie nur können. Lasst sie bei McDonald’s essen und danach wird weiterverhandelt. Ist doch wahr!”


Together, we will MAKE AMERICA GREAT AGAIN!

Une photo publiée par Donald J. Trump (@realdonaldtrump) le

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

USA

Donald Trump und sein großer Tag in Washington