Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Anti-Trump-Demos: "Du bist kein Berliner"


welt

Anti-Trump-Demos: "Du bist kein Berliner"

ALL VIEWS

Tap to find out

Betroffenheit und Proteste in aller Welt, nach der Amtsübernahme von Donald Trump: Die Antrittsrede des US-Präsidenten schürte neue Ängste. Am Samstag fanden so genannte “Frauenmärsche” in vielen Städten der Welt statt, um gegen Trump zu demonstrieren. Proteste fanden unter anderem auch in London, Berlin und Paris statt. Auf Plakaten stand u.a.: “Dump Trump” (Etwa: “Weg mit Trump”). In Berlin war der Satz “Du bist kein Berliner” auf Plakaten zu sehen.

Eine Frau meint: “Wir sind hier, um gegen den Hass und die Entzweiung zu demonstrieren, die Donald Trump Politik nennt. Gegen den Fremdenhass und dagegen, dass Rassismus, Frauenhass und Sexismus normal werden.”

In Berlin vor dem Brandenburg Tor sagte eine US-Amerikanerin, die in Deutschland lebt: “Ich habe Angst, dass unsere Rechte beschnitten werden. Ich fürchte um die Demokratie in den USA. Gleichzeitig habe ich auch Hoffnung, denn so viele Menschen erheben sich, stehen auf und demonstrieren.”

Bereits am Tag der Vereidigung Trumps war es in der US-Hauptstadt Washington und vielen anderen Städten der Welt zu Protesten gegen Trump und seine Politik gekommen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Deutschland

Europäische Rechtspopulisten betonen Gemeinsamkeiten in Koblenz