Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bolivien: Alasitas-Festival in La Paz beginnt


Bolivien

Bolivien: Alasitas-Festival in La Paz beginnt

La Paz, Bolivien: Wie in jedem Jahr beginnt hier Ende Januar das Alasitas-Festival. Tausende Menschen aus dem ganzen Land kommen dazu in die Stadt. Mehrere Straßen im Zentrum sind gesperrt und das für volle vier Wochen: so lange dauert das Festival nämlich.

Die Menschen kaufen Miniaturausgaben von Dingen, die sie sich wünschen und lassen sie von der katholischen Kirche segnen. Es ist also ein Festival, bei dem es um Wünsche und Hoffnungen geht. Ursprünglich war es einmal ein Erntedankfest. Jetzt gibt es an den zahlreichen Ständen kaum noch Dinge zu kaufen, die an diesen Zweck des Fest erinnern.

Das Festival ehrt eine alte Gottheit, die für Fruchtbarkeit, Freude und Wohlstand steht. Nimmt man die Auslagen zum Maßstab, dann gibt es eine breite Spanne an Dingen, die sich die Menschen wünschen. Aber eines ist klar: Häuser und Geld sind – wie in jedem Jahr – wieder ganz vorne dabei.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Deutschland

Schulz will SPD in Wahlkampf um soziale Gerechtigkeit führen