Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trump-Berater Bannon sagt, Medien sollen den Mund halten


welt

Trump-Berater Bannon sagt, Medien sollen den Mund halten

In einem Interview mit der New York Times hat Steve Bannon, der Chefstratege des US-Präsidenten Donald Trump, erklärt, die Medien verstünden das Land nicht, sie verstünden nicht, warum Donald Trump Präsident sei. Das sollte den Medien peinlich sein, deshalb sollten sie den Mund halten und eine Weile zuhören.

In dem New York Times-Interview sagt Bannon auch, die Medien in den USA seien die Oppositionspartei.

Steve Bannon war jahrelang Chef der rechtsextremen Internetseite Breitbart.

Donald Trump wirft den großen US-Medien – und vor allem CNN – vor, sie seien Lügenpresse.

Auf Twitter reagieren auch Kollegen des Journalisten Bannon – viele sind – wie der Ex-CNN-Reporter Jim Clancy – empört.

welt

Netanjahu warnt vor wachsendem Antisemitismus im Westen