Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US-Wirtschaftswachstum entschleunigt


wirtschaft

US-Wirtschaftswachstum entschleunigt

Die Wirtschaft der USA ist Ende 2016 deutlich schwächer gewachsen als zuvor. Im vierten Quartal legte das
Bruttoinlandsprodukt (BIP) um eine auf das Jahr hochgerechnete Rate von 1,9 Prozent zu, so das Handelsministerium in einer
ersten Schätzung. Analysten hatten im Mittel 2,2 Prozent erwartet, nachdem die weltgrößte Volkswirtschaft im dritten Quartal auf dieser Berechnungsbasis 3,5 Prozent gewachsen war.

Wachstumszahlen werden in den USA immer auf ein Jahr hochgerechnet. Sie geben an, wie stark die Wirtschaft wachsen würde, wenn das jeweilige Tempo ein Jahr lang gehalten würde.

In Europa wird auf eine solche sogenannte Annualisierung verzichtet. Die Wachstumsraten sind deshalb geringer und nicht unmittelbar mit US-Zahlen vergleichbar.

Nach europäischen Standards betrug das US-Wachstum im Schlussquartal zwischen 0,4 und 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorquartal.

su mit dpa, Reuters

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

wirtschaft

"Brexit" und die britische Wirtschaft - war da was?