Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Münchener Linus Straßer sorgt für Sensation in Stockholm


Sport

Münchener Linus Straßer sorgt für Sensation in Stockholm

Die alpinen Skistars eroberten Stockholm. In der schwedischen Hauptstadt wurde der Parallel-Slalom unter Flutlicht ausgetragen.

that moment… #pceout ✌🏽

Une photo publiée par Linus Straßer (@linusstrasser) le


Im Finale der Damen trafen die beiden Führenden der Slalom-Weltcupwertung aufeinander: Mikaela Shifrin aus den Vereinigten Staaten und die Slowakin Veronika Velez-Zuzulova. Die Amerikanerin setzte sich durch. Melanie Meillard aus Neuenburg war als Fünfte beste Schweizerin, die Österreicherinnen Katharina Truppe und Bernadette Schild schieden beide in der ersten Runde aus.

Bei den Männern gab es eine faustdicke Überraschung: Linus Straßer aus Deutschland stand im Finale und forderte den Franzosen Alexis Pinturault heraus. Strasser war als Ersatz für seinen Landsmann Felix Neureuther eingesprungen und sicherte sich einfach mal den Sieg in Stockholm. Es war der erste Weltcup-Triumph für den Münchener. Wie bei den Damen kamen die ÖSV-Athleten Marcel Hirscher und Michael Matt nicht über die erste Runde hinaus.