Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Syrien: Konfrontation zwischen syrischen und türkischen Truppen erwartet


Syrien

Syrien: Konfrontation zwischen syrischen und türkischen Truppen erwartet

Die syrische Armee rückt im Nordwesten des Landes immer weiter vor. Die Truppen wollen die IS-Milizen von Aleppo ausgehend weiter zurückdrängen, hieß es in einer Erklärung des Militärs. Man habe bereits mehr als 30 Ortschaften im Nordosten der Stadt zurückerobert. Dies wird als versteckte Warnung in Richtung Türkei gewertet. Denn mit dem Vormarsch kündigt sich erstmals eine Konfrontation der syrischen Armee mit türkischen Truppen und deren verbündeten Rebellen an. Beide wollen die Stadt Al-Bab, die nordöstlich von Aleppo liegt, von der IS-Miliz erobern. Letzten Berichten zufolge steht die syrische Armee wenige Kilometer vor der südlichen Verteidigungslinie der Islamisten. Rebellen und türkische Truppen belagern die nordöstliche Grenze der Stadt seit Dezember.

Unterdessen kritisierte UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi bei einem Besuch im Flüchtlingslager Jibreen in der Nähe von Aleppo, dass Schutzsuchende von Regierungen abgewiesen würden: “Wenn man diese Zerstörung sieht, versteht man, was es heißt, ein Flüchtling zu sein und warum es so wichtig ist, solidarisch zu sein, sie nicht abzuweisen, sondern ihnen, wenn möglich, Asyl zu gewähren und sie nicht an Grenzen zurückzuschicken.”

In Jibreen haben etwa 5000 Menschen aus Ostaleppo Unterschlupf gefunden. UN-Angaben zufolge gibt es in Syrien etwa sechs Millionen Binnenflüchtlinge.