Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Französischer Präsidentschaftskandidat Macron: "Keine neuen Mauern"


Frankreich

Französischer Präsidentschaftskandidat Macron: "Keine neuen Mauern"

Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron hat sich auf einer Wahlkampfveranstaltung für ein neues Europa ausgesprochen. Man könne kein System verteidigen, das die Demokratie schwäche, sagte der 39-Jährige, der als unabhängiger Kandidat antritt. Die Zeitung “Le Progès” nannte Macrons Auftritt in Lyon eine “Machtdemonstration”.



“Ich will keine neuen Mauern”, sagte er. “Und ich versichere Ihnen: In meinem Wahlprogramm gibt es keine Mauer. Doch es gibt Grenzen in Europa, und die sind unsere wahren Sicherheitsgaranten.”

Macron war unter dem amtierenden sozialistischen Präsidenten Francois Hollande bis August Wirtschaftsminister. Umfragen zufolge kann er sich im April Hoffnungen auf den Einzug in die Stichwahl machen.

“Ich will Frankreich mit der Welt versöhnen, die Freiheit mit der Gleichheit versöhnen”, so Macron.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

London, Paris, Sydney: Demonstrationen gegen Trump