Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Marine Le Pen prangert "zügellose Globalisierung" an

Die Präsidentschaftskandidatin des rechten Front National begann ihren Wahlkampf unter dem Motto "Im Namen des Volkes".

Sie lesen gerade:

Frankreich: Marine Le Pen prangert "zügellose Globalisierung" an

Schriftgrösse Aa Aa

Wahlkampfauftakt der französischen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen: In Lyon sagte die Vorsitzende des rechtsgerichteten Front National, sie sei die Kandidatin des Volkes. Sozialisten und Konservativen warf sie vor, aufs Geld fixiert zu sein.

Meinung

Der Wind der Geschichte hat gedreht.

Marine Le Pen Französische Präsidentschaftskandidatin (Front National)

“Ich verteidige die Mauern, die unsere Gesellschaft tragen”, so Le Pen. “Jedem ist klar, dass all das heutzutage in Frage gestellt wird. Unsere politische Führung hat sich für eine zügellose Globalisierung entschieden. Sie wollten, dass es gut wird, doch es hat ein böses Erwachen gegeben.”

USA, Österreich, Großbritannien, Italien: Das Erwachsen der Völker ist geschichtsträchtig. Der Wind der Geschichte hat gedreht”, sagte sie. “Der Wind der Geschichte wird uns zum Gipfel tragen – und mit uns auch Frankreich”, so Le Pen in ihrer Rede.

In einer jüngsten Umfrage gaben 24,5 Prozent der Befragten an, im ersten Wahlgang Ende April für Le Pen stimmen zu wollen. Damit wäre sie stärkste Kraft vor dem unabängigen Kandidaten Emmanuel Macron und dem Konservativen Francois Fillon, der aufgrund Ermittlungen wegen des Verdachts der Scheinbeschäftigung unter Druck geraten ist.