Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Rückschlag für Arsenal - Chelsea auf Titelkurs


the corner

Rückschlag für Arsenal - Chelsea auf Titelkurs

Hallo und herzlich willkommen zu “The Corner”. Es gibt einige Londoner Derbys, aber das bedeutendste ist vielleicht das Aufeinandertreffen von Chelsea und Arsenal. Beide Klubs spielen auch in diesem Jahr auf höchstem Niveau. Das letzte Duell im September gewannen die Gunners. Diesmal war Chelsea erfolgreich.

Der FC Arsenal hat in der Premier League den nächsten Rückschlag einstecken müssen und sich vorerst aus dem Titelrennen verabschiedet.

Die Gunners unterlagen beim Tabellenführer FC Chelsea verdient mit 1:3 und haben angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf die Spitze kaum noch Chancen, in dieser Saison englischer Fußballmeister zu werden.

Vor rund 41000 Zuschauern an der Stamford Bridge trafen Marcos Alonso, Eden Hazard und der ehemalige Arsenal-Profi Cesc Fàbregas für Chelsea, die im zwölften Heimspiel den elften Sieg feierten.

Arsenals Treffer zum 1:3 durch den eingewechselten Olivier Giroud in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

Wir schauen nun auf die Reaktionen der beiden Trainer, nach dem 3:1 an der Stamford Bridge:

Chelsea Trainer Antonio Conte: “Wir haben sehr gut gespielt. Ich freue mich für meine Spieler, sie haben großes Engagement gezeigt. Sie hatten den Willen dieses Spiel zu gewinnen, weil es ein wichtiges Spiel war. Zwei schwere Begegnungen in einer Woche, gegen Liverpool und Arsenal, waren eine Herausforderung. Jetzt gibt es Grund den Sieg zu feiern, aber ab morgen ist es wichtig, über das nächste Spiel nachzudenken”.

Arsenal Trainer Arsene Wenger: “Es sieht so aus als wurde Chelsea den Titel gewinnen. Sie sind stark und voller Vertrauen. Es liegt nur an ihnen, die Meisterschaft zu gewinnen. Sie sind in der besten Position, müssen nicht im europäischen Wettbewerb antreten. Sie haben genug Zeit sich auf jedes Spiel perfekt vorzubereiten, das ist natürlich eine gute Ausgangslage”.

In der Premier League gab es in der letzten Woche einige spannende Begegnungen, nicht nur das Londoner Derby. Wir kommen zu unserer Rubrik Up & Down. Hier kommen die Gewinner und Verlierer der letzten Woche:

Up für Gabriel Jesus. Der 19-jährige Neuzugang bei Manchester City erzielte gegen Swansea City in der Nachspielzeit den Siegtreffer, nachdem der Brasilianer in der ersten Hälfte der Partie schon nach elf Minuten zur Führung getroffen hatte.

Up für Romelu Lukaku. Beim 6:3-Sieg des FC Everton über Bournemouth wurde der Belgier mit vier Treffern zum Matchwinner. In der Geschichte des Klubs gelang dies zuvor nur Louis Saha 2011. 16 Treffer hat der 23-Jährige in dieser Saison bereits auf dem Konto.

Down für Liverpool. Die Bilanz im Jahr 2017 ist alarmierend. Von zehn Pflichtspielen haben die Reds nur eins gewonnen, im Pokal gegen einen Viertligisten. Der Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea beträgt nun 13 Punkte, auch die Qualifikation für die Champions League ist in Gefahr.

Hier kommen die Tipps der Euronews Sportredaktion. Wir sind nicht immer erfolgreich, aber wir geben nicht auf und versuchen unser Bestes. Machen sie mit, schicken auch sie uns ihre Tipps, unter Hashtag: #TheCornerScores.

Wir tippen auf einen 2:0 Heimsieg für Liverpool und einen 3:0 Erfolg für den Tabellenführer gegen Burnley. Im Spiel Lazio gegen Milan tippen wir auf ein 1:1 unentschieden.

the corner

AS Monaco neuer Tabellenführer - Edinson Cavani Europas Topscorer