Eilmeldung

Regionalwahl als Stimmungsbarometer für Premierminister Modi

Rund 140 Millionen sind im bevölkerungsreichsten Bundesstaat Indiens zur Abstimmung aufgerufen.

Sie lesen gerade:

Regionalwahl als Stimmungsbarometer für Premierminister Modi

Schriftgrösse Aa Aa

In Uttar Pradesh, dem bevölkerungsreichsten Bundesstaat Indiens, wird gewählt. Die Abstimmung hat auch den Charakter eines Stimmungsbarometers für die Politik von Premierminister Narendra Modi von der konservativen Partei BJP. Der Bundesstaat Uttar Pradesh liegt im Norden des Landes, rund 140 Millionen Menschen sind abstimmungsberechtigt. Sieben Wahltermine stehen der Bevölkerung bis zum 8. März zur Verfügung.



“Ich habe gewählt, weil ich ein Ende der Korruption möchte. Ich hoffe, es gibt weniger Verbrechen, wir wollen eine Regierung, die der Korruption ein Ende bereitet”, sagt ein Mann.

Derzeitiger Regierungschef im Bundesstaat Uttar Pradesh ist Akhilesh Yadav von der sozialistischen Samajwadi-Partei.



Premierminister Modi veranlasste als landesweite Anti-Korruptions-Maßnahme vor drei Monaten, dass 86 Prozent der Banknoten aus dem Verkehr gezogen werden. Die Bevölkerung in Uttar Pradesh fordert einen wirtschaftlichen Aufschwung – so wie es Modi versprochen hatte, als er 2014 ins Amt kam.