Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Skispringen: Kot und Prevc teilen sich Sieg in Sapporo


Sport

Skispringen: Kot und Prevc teilen sich Sieg in Sapporo

Gleich zwei Sieger beim Skispring-Weltcup im japanischen Sapporo. Der Pole Maciej Kot und Sloweniens Peter Prevc lagen nach zwei Sprüngen mit 260,2 Punkten gleichauf.

Für Maciej Kot ist es der erste Weltcup-Sieg. Der Pole segelte auf 139 und 138 Meter. Weniger überraschend die starke Leistung von Peter Prevc. Der Slowene knackte im ersten Durchgang mit starken 143 Metern beinahe den Schanzenrekord. Den hatte der Norweger Anders Fannemel 2016 aufgestellt. Für den Rekord fehlte Prevz ein halber Meter, für den geteilten Sieg reichte es allemal.

Auf Rang drei der Österreicher Stefan Kraft (257,5 Punkte). Der Spitzenreiter in der Gesamtwertung Kamil Stoch enttäuschte. Der Pole sprang in Sapporo nur auf Platz 18 (205,1 Punkte), führt den Weltcup aber weiterhin an.

Deutschlands Andreas Wellinger musste sich in Japan mit Rang vier begnügen (247,5 Punkte). Bis zur Halbzeit hatte es noch nach einem Podestplatz ausgesehen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Sport

Schweizer Doppelsieg in Kombination – WM-Aus für Lara Gut