Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Papst: Inklusion indigener Völker


Vatikanstadt

Papst: Inklusion indigener Völker

Indigene Völker sollen nie wieder Entscheidungen aufgedrängt bekommen. Das sagte der Papst vor der Generalaudienz gegenüber einer Delegation von Vertretern indigener Völker. Die rund 40 Indigenenvertreter nahmen an einer Konferenz in Rom teil. Weiterhin mahnte der Pontifex, die Regierungen der betroffenen Staaten müssten “Wege für die Zusammenarbeit in sozialen und kulturellen Bereichen finden, damit die indigenen Völker ihre eigenen Charakteristiken bewahren” könnten. Die Regierungen sollten die indigenen Völker in ihren Ländern nicht nur unterstützen, sondern auch als “bereichernden Teil” ihrer Gesellschaft anerkennen. Es gehe um Inklusion und nicht bloß um Berücksichtigung.