Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Somalia: Autobombe explodiert auf Marktplatz in Mogadischu


Somalia

Somalia: Autobombe explodiert auf Marktplatz in Mogadischu

In der somalischen Hauptstadt Mogadischu ist eine Autobombe explodiert. Mehr als 35 Menschen starben bei der Explosion auf einem belebten Marktplatz, mehr als 40 wurden verletzt, darunter viele Frauen und Kinder. Ob der Marktplatz Ziel des Anschlags war, ist noch unklar.

Wie die Bilder zeigen, hat die Bombe die meisten Marktstände komplett zerstört, einige Metallstrukturen überstanden die Explosion.

Bisher hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt.

Seit mehreren Jahren wird das ostafrikanische Land durch die islamistische Al-Shabab (Aschabab) -Miliz bedroht. Sie hat in einigen Regionen die Macht übernommen und versucht, in dem verarmten Land am Horn von Afrika einen Gottesstaat zu errichten.

Die Explosion ereignete sich nur wenige Tage nach Präsidentschaftswahlen im Land, die der bisherige Premierminister Mohamed Abdullahi Mohamed, besser bekannt unter seinem Spitznamen “Farmajo” gewann.