Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trennung von Meistertrainer Claudio Ranieri sorgt für Unverständnis


Sport

Trennung von Meistertrainer Claudio Ranieri sorgt für Unverständnis

Nach dem überraschenden Ende seiner Ära bei Englands Meister Leicester City gibt es für Claudio Ranieri Zuspruch von den Trainer-Kollegen.

Ranieri war 2015 zu den Foxes gekommen, hatte den Verein in aussichtsloser Lage noch vor dem Abstieg gerettet und ein Jahr später zum Sensations-Titel geführt. Ranieris bisheriger Assistent Craig Shakespeare übernimmt bis auf Weiteres die Mannschaft:

“Es ist sehr traurig. Ich denke, wir alle wissen, dass im Fußball diese Dinge passieren. Wir müssen sicherstellen, dass wir uns an ihn erinnern. Nach dem, was er mit Leicester erreicht hat, genießt er den größtmöglichen Respekt. Wir wissen, dass Trainer ihren Job wegen der Ergebnisse verlieren und letztlich haben die Besitzer diese Entscheidung getroffen”.

Im kommenden Heimspiel am Montag trifft Leicester City auf den FC Liverpool. Trainer Jürgen Klopp zeigt kein Verständnis für die Entlassung Ranieris:

“Bin ich überrascht, dass solche Dinge passieren? Nein, es ist nicht nur Fußball. Für mich gab es einige eigenartige Entscheidungen in den Jahren 2016 und 2017. Brexit, Trump, Ranieri. Muss ich das alles verstehen? Offensichtlich nicht, so etwas passiert. Ich habe keine Ahnung, warum der Trainer entlassen wurde”.

Neun Monate nach dem größten Triumph in der 133-jährigen  Vereins-Geschichte und nur zwei Wochen, nachdem ihm die Klubbesitzer ihre volle Unterstützung zugesagt hatten, verlor Meistermacher Ranieri nun doch das Vertrauen.

Die Niederlagenserie in der Premier League und der Sturz auf Platz 17, nur einen Zähler vor der Abstiegszone, ließ die Club-Führung nervös werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Sport

Formel 1: Ferrari mit Haifischflosse - McLaren im Erfolgs-Orange