Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Krimtataren demonstrieren gegen russische Annexion


Ukraine

Krimtataren demonstrieren gegen russische Annexion

Mit einem Marsch der Solidarität haben Krimtataren und Ukrainer in Kiew am dritten Jahrestag an die russische Annexion der Krim erinnert. Sie forderten ein Ende der Repressionen und Freiheit für politische Gefangene auf der Halbinsel.

“Die 15.000 Menschen, die vor drei Jahren auf dem Platz demonstrierten, ließen Putin seinen Plan ändern. Dieser Plan öffnete der ganzen Welt die Augen. Aber leider hat die Welt ihn nicht aufgehalten”, so Refat Tschubarow, krimtatarischer Politiker und Vorsitzender des Krimtatarischen Medschlis.

2014 annektierte Russland die Krim. Ein von der Ukraine nicht anerkanntes Referendum auf der Halbinsel sollte den Anschluss an Russland legitimieren. Laut vielen Experten ist die Annexion völkerrechtswidrig. Mit einer Resolution forderte die UN-Generalversammlung im März 2014 alle Staaten auf, den Gebietswechsel nicht anzuerkennen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

OP-Komplikationen: US-Schauspieler Bill Paxton ist tot