Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Obduktion von Kim Jong Nam: tot in 20 Minuten


Malaysia

Obduktion von Kim Jong Nam: tot in 20 Minuten

Wie die Obduktion der Leiche von Kim Jong Nam ergeben hat, starb der Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un in Folge von Lähmungserscheinungen, die auf ein Nervengift zurückzuführen seien. Der Tod sei rasch, innerhalb von 20 Minuten eingetreten. Eine offizielle Identifizierung der Leiche stehe aber noch aus, teilte der malaysische Gesundheitsminister Subramaniam Sathasivam mit.

“Die andere Herausforderung ist die Identifizierung der Leiche. Am besten wäre es natürlich, Material von Blutsverwandten für einen Gentest zu bekommen. Wir arbeiten in dieser Frage mit der Polizei zusammen”, erklärte Gesundheitsminister Sathasivam.





Bislang hat noch niemand um die Übergabe des Leichnams von Kim ersucht. Kim war am 13. Februar in dem von Billigfluglinien genutzten Terminal 2 des Flughafens von Kuala Lumpur mit dem chemischen Kampfstoff VX vergiftet worden.

Malaysia hatte gestern angekündigt, einen Haftbefehl gegen einen nordkoreanischen Diplomaten erlassen zu wollen, weil dieser sich weigert, von der Polizei verhört zu werden.

Knapp zwei Wochen nach dem Anschlag haben Spezialeinheiten die Überprüfung des Flughafens abgeschlossen. Das Terminal sei sicher, Spuren des Nervengifts seinen nicht mehr nachweisbar.

ALL VIEWS

Tap to find out