Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Oscar-Panne: Gala-Verbot für die zwei verantwortlichen Mitarbeiter


USA

Oscar-Panne: Gala-Verbot für die zwei verantwortlichen Mitarbeiter

Fehlgriff mit Folgen: Die beiden Prüfer, die für die Panne bei der Oscar-Verleihung verantwortlich sind, werden von zukünftigen Shows ausgeschlossen.

Die peinliche Panne bei der Oscar-Verleihung hat für Martha Ruiz und Brian Cullinan böse Konsequenzen. Die beiden Angestellten der Prüfgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) werden zu keinen Shows mehr eingeladen. Das teilte die Oscar-Akademie mit.

In der Oscar-Nacht hatte Warren Beatty “LaLaLand” als Gewinner in der Kategorie bester Film verkündet bevor der Fehler hektisch auf der Bühne korrigiert wurde und “Moonlight” den Preis erhielt.

Was war passiert? Cullinan hatte Beatty den Ersatzumschlag mit dem Namen der besten Hauptdarstellerin aus “LaLaLand”, Emma Stone, in die Hand gedrückt.

Wenige Minuten vor dem historischen Faux-Pas hatte Cullinan ein Foto von Stone nach ihrem Oscar-Sieg getwittert. US-Medien spekulieren, dass der Prüfer dadurch unter Umständen abgelenkt war.

PricewaterhouseCoopers entschuldigte sich für die Panne.