Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ungarn: Monstermasken sollen Winter vertreiben

Jedes Jahr, zur Faschingszeit, wird die kleine ungarische Stadt Mohács von “Busójárás”. Das ist eine Tradition, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht.

Während der 6-Tage-langen Feiern werden die Einwohner zu gehörnten Monstern und machen viel Lärm, um den Winter zu vertreiben.

2009 wurde dieses Treiben beim Unesco-Kulturerbe eingeschrieben. Euronews war mit der 360-Grad-Kamera dabei.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

welt

Helau: Karneval in Mainz in 360 Grad