Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kim-Mord: Tatverdächtiger beschuldigt Malaysia


Nordkorea

Kim-Mord: Tatverdächtiger beschuldigt Malaysia

Der aus Malaysia abgeschobene Nordkoreaner, der verdächtigt wird, für den Mordanschlag auf den Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un verantwortlich zu sein, hat sich als Opfer der malaysischen Behörden bezeichnet. In der chinesischen Hauptstadt Peking sagte Ri Jong Chol, Malaysia habe versucht, die Ehre Nordkoreas zu beschädigen.Er sei am Tag des Anschlages nicht am Flughafen von Kuala Lumpur gewesen und wisse nichts über die Behauptung, sein Auto sei bei dem Verbrechen genutzt worden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Türkei

Erdoğan: Deutschland unterstützt den Terrorismus