Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Der Palast von Xudayar Khan


Postcards

Der Palast von Xudayar Khan

Im Osten Usbekistans, in der Stadt Kokand an der Seidenstraße, steht der Palast von Xudayar Khan. Er ist einer der größten in Zentralasien und berühmt für seine prächtigen Verzierungen. Die sind ein Paradebeispiel für die Volkskunst der Region: die Keramikbrennerei.

Wissenswertes über Usbekistan:

  • ein Land in Zentralasien mit den Nachbarstaaten Kasachstan, Turkmenistan, Kirgisien und Tadschikistan
  • mit einer Bevölkerung von mehr als 30 Millionen Einwohnern wurde die Ex-Sowjetrepublik 1991 unabhängig
  • die Landesfläche beträgt 425.400 Quadratkilometer, davon sind vier Fünftel Ebenen
  • die durchschnittliche Temperatur im Winter beträgt -6 und im Sommer 32 Grad Celsius
  • 80 Prozent der Bevölkerung sind Usbeken, 88 Prozent sind Muslime

Der Palast wurde zwischen 1863 und 1875 vom letzten Khan Kokands auf den Ruinen früherer Zitadellen errichtet.

Palastführerin Madina Abdullayeva: “Früher wurden hier 114 Räume und sieben Innenhöfe genutzt. Heute können Sie, wenn Sie unser Museum besichtigen wollen, 19 erhaltene Räume und vier Höfe ansehen.”

Kunsthandwerker aus der Gegend wie aus weit entfernten Orten wie Buchara halfen, das Bauwerk auszuschmücken.

Gesponsert von www.uzbekistan.travel

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

Postcards

Der schnellste Reiskuchen-Schläger Japans