Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Thailand feiert Tag des Elefanten

1998 wurde dieser Tag in Thailand eingeführt; seitdem wird das Nationaltier jedes Jahr am 13. März gewürdigt.

Diesen Titel als “Wahrzeichen” des Landes trägt der Elefant – genauer der Weiße Elefant – schon seit 1963. Noch früher zierte er sogar einmal die thailändische Flagge.

Im englischen Sprachraum ist der Weiße Elefant berühmt geworden als Sinnbild für etwas, das Geld zum Beispiel
im Unterhalt verschlingt, ohne dass dem ein auch nur annähernd großer Nutzen gegenüberstünde.

Diese Redensart geht auf den thailändischen Königsbrauch, so ein Tier zu verschenken. Der Beschenkte hatte damit hohe Kosten, die ihn in den Ruin treiben konnten – das der Elefant heilig war, konnte er ihn aber auch nicht arbeiten lassen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

welt

Türkei: Niederlande-Kritiker greifen zu Orangen