Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Briten bekommen neue 1-Pfund-Münze


welt

Briten bekommen neue 1-Pfund-Münze

ALL VIEWS

Tap to find out

Ab dem 28. März bekommen die Briten eine neue 1-Pfund-Münze. Vor 30 Jahren hatte die aktuelle Münze den 1-Pfund-Schein ersetzt, jetzt ist es Zeit für die Rente. Die neue Münze, geprägt in der Royal Mint, der Münzprägeanstalt Ihrer Majestät, soll das „sicherste Geldstück der Welt“:https://www.thenewpoundcoin.com/ sein.

Die neue Münze ist etwa genauso groß wie die bestehende, allerdings leichter und dünner. Die auffälligste Veränderung: Sie ist nicht rund, sondern hat zwölf Ecken. Zudem ist sie anders als die alte Münze zweifarbig. Ein goldener Ring aus Nickelmessing umfasst einen silbern glänzenden Kreis.

Auf der Vorderseite natürlich – wie auf allen britischen Geldstücken Königin Elisabeth II. Doch ist das Konterfei der Monarchin deutlich gealtert. Auf der Rückseite ist nun eine Kombination der vier Nationalsymbole abgebildet, die die vier Landesteile Großbritanniens repräsentieren: die englische Rose, der walisische Porree, die schottische Distel und das nordirische Kleeblatt, umrahmt von einer königlichen Krone. Das Motiv wurde von einem 15-Jährigen Schüler aus der englischen Stadt Walsall entworfen. David Pearce hat sich damit gegen mehr als 6000 andere Vorschläge durchgesetzt.

Bei den Briten weckt die neue Münze wegen ihres Aussehens Erinnerungen an die historische Drei-Penny-Münze, den sogenannten Threepenny Bit, die von 1937 bis 1971 im Umlauf war.

There’s only1 monthto go beforethe #NewPoundCoin enterscirculation on 28 March 2017: https://t.co/R74LuMCmXb pic.twitter.com/qOC8URr78x

— HM Treasury(@hmtreasury) February 28, 2017

Warum eine neue Münze?

Sie sei nicht mehr sicher genug, so das Hauptargument. Rund drei Prozent der aktuellen Münzen sind laut Schätzungen der britischen Münzanstalt gefälscht, demnach sind derzeit 45 Millionen falsche Exemplare im Umlauf. Fast zehn Millionen Münzen hat die britische Notenbank in den vergangenen Jahren als Fälschung eingezogen – Tendenz sinkend. Denn die Technik der Geldfälscher werde immer besser.

Die neue Münze soll schwerer zu fälschen sein als das bisherige Ein-Pfund-Stück und sie zur “sichersten Münze der Welt” machen. Dies hängt nicht nur mit der ungewöhnlichen Form und den zwei Farben durch zwei verschiedene verwendete Metalle zusammen. Unter dem Portrait der Königin ist eine Art Hologramm eingeprägt. Je nach Blickwinkel sieht der Betrachter die Zahl eins oder das Pfund-Symbol “£”.

Mit dem alten Pfund-Stück kann ganz normal bis zum 15. Oktober bezahlt werden. Bis dahin kann jeder Brite seine Münzen auch gegen die neuen umtauschen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

welt

Türkei: Was bedeutet die geplante Verfassungsreform von Präsident Erdogan?