Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Wilders hat Einfluss, aber ich glaube, er ist jetzt dem Untergang geweiht"


Niederlande

"Wilders hat Einfluss, aber ich glaube, er ist jetzt dem Untergang geweiht"

Am Tag nach den Wahlen in den Niederlanden stellt sich die Frage: wie ist die Stimmung und was sind die Aussichten im Land?

euronews-Korrespondent James Franey sprch mit Wiert Duk vom Algemeen Dagblad:

Wiert Duk: “Es war kein Kampf zwischen Mark Rutte und Geert Wilders, denn dies ist ein Land der Koalitionen, wo die Parteien Partner suchen müssen, um zu regieren, und das ist, was jetzt passieren wird.

Selbst wenn Wilders Partei die stärkste geworden wäre, wäre er von der Regierung ausgeschlossen worden, das ist zeimlich schwierig anderen Ländern zu erklären.

Zweitens, natürlich, ist das, was die Holländer, die nicht für Wilders stimmten, auch ausdrücken wollten, dass es einen Stop für die populistische Revolte in Europa geben kann, denn nach Brexit und Donald Trump haben viele Leute geglaubt, dass dies der dritte Domino-Stein sein würde. Das ist in Holland passiert, aber wir müssen sehen, denn Frankreich und Deutschland sind ein ganz anderes Spiel”.

euronews: Was heißt das für Mjnheer Wilders?

Wiert Duk: “Es wird eine Zukunft für ihn geben, wahrscheinlich in der Opposition, sein Wahlkampf war schrecklich, er war unsichtbar, er hätte den Sieg greifen können und er tat es nicht. Also müssen wir uns fragen, muss er sich fragen: will er überhaupt regieren? Es scheint, als sei er zufrieden, die Debatte von der Auslinie zu beeinflussen. Er könnte dies lange tun. Es ist richtig, dass er die Debatte beeinflusst hat, weil Mainstream-Parteien wie Christdemokraten, aber auch die rechtsliberale VVD sind härter geworden bei Themen wie Einwanderung und Islam, als sie es bislang waren. Also, Wilders hat Einfluss, aber ich glaube, er ist jetzt dem Untergang geweiht und wird in den kommenden Jahren ins Abseits gedrängt werden.

euronews: Wie erklären Sie die Zersplitterung der Linken in den Niederlanden. Die Sozialdemokraten scheinen völlig ausgelöscht, dann haben wir den Aufstieg von Groenlinks.

Wiert Duk: “Nun, die Sozialdemokraten in Europa sind seit langem in der Krise, das ist eigentlich das Ende der Krise hier in Holland, entweder werden sie in ein paar Jahren wiederkommen oder sie werden komplett ausgelöscht und von dieser grünen-linken Bewegung der Millenials ersetzt, die jetzt in Jesse Klaver eine sehr attraktive und auch eine ziemlich starke Führungsfigur haben. Sein Wahlkampf war absolut sehr gut”.

euronews: Glauben Sie, dass es auch auf der Linken einen populistischen Aufstand geben könnte?

Wiert Duk: “Ich denke, Jesse Klaver ist kein Populist, natürlich ist er wie ein Populist und ein Anti-Populist, er benutzt die Methoden und den Stil der Populisten und war sehr erfolgreich damit. Also, ja, ich denke auf der Linken brauchen sie junge Leute wie Jasse Klaver. Er könnte wirklich groß raukommen.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Niederlande

Regierungsbildung in den Niederlanden könnte Monate dauern