Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ätna: Mehrere Personen bei Dampfexplosion verletzt


Italien

Ätna: Mehrere Personen bei Dampfexplosion verletzt

Am sizilianischen Vulkan Ätna sind bei einer Lavaeruption zehn Personen verletzt worden, darunter auch Mitglieder eines Fernsehteams. Laut den lokalen Behörden werden sechs Personen im Krankenhaus versorgt, in Lebensgefahr schwebt aber niemand.

Der Ätna ist der aktivste Vulkan Europas. Seit Februar gibt es dort nach einigen Jahren Ruhe wieder regelmäßig kleinere Eruptionen. Sie liegen im Rahmen der normalen Aktivität. Am Donnerstag jedoch gab es über der Schneegrenze auf 2700 Metern Höhe eine Folgereaktion, wie man sie von heißen Pfannen und Wasser kennt.

Als ein glühender Lavastrom in ein Schnee- und Eisfeld schwappte, schleuderte der explosionsartig entstandene Dampf große Mengen heißen Gesteins in die Luft – eine sogenannte phreatomagmatische Explosion. Mehrere Personen in der Umgebung wurden von heißen Brocken getroffen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Syrien

Syrien: Offenbar über 40 Tote bei Luftangriff auf Moschee im Nordwesten