Eilmeldung

Eilmeldung

CeBIT 2017: Japan wirbt für "Society 5.0"

Sie lesen gerade:

CeBIT 2017: Japan wirbt für "Society 5.0"

Schriftgrösse Aa Aa

Die diesjährige CeBIT steht im Zeichen des digitalen Wandels. Partnerland ist Japan, das für seine Vision einer neuen, smarten Gesellschaft wirbt, Stichwort "Society 5.0".

In Hannover hat die Technologiemesse CeBIT begonnen. Die IT-Leistungsschau will in diesem Jahr besonders den digitalen Wandel mit konkreten Beispielen anfassbar und erlebbar machen. Partnerland ist in diesem Jahr Japan. euronews-Reporter Jeremy Wilks hat sich vor Ort umgeschaut.

Meinung

Wir sehen gerade aufgrund der Digitalisierung, dass die Innovation nicht mehr linear wie in den Vorjahren passiert, sondern jetzt exponentiell.

Hartwig von Saß Messesprecher, CeBIT

Jeremy Wilks, euronews: “Hallo und willkommen auf der CeBIT hier in Hannover, auf der 200 Tausend Besucher und über 3000 Aussteller, alles, was digital ist, feiern. Unter ihnen zwei führende Staatsoberhäupter: Shinzo Abe und Angela Merkel.”

Die deutsche Kanzlerin und der japanische Ministerpräsident eröffneten die Technologiemesse mit einem klaren Bekenntnis zum Freihandel in der Welt.

Japan, das Partnerland der diesjährigen CeBIT, wirbt für unter anderem für Society 5.0, seine Vision einer neuen, smarten Gesellschaft.

Mit diesem Programm will Tokio Wirtschaft und Gesellschaft fit für die Digitalisierung machen und den großen Herausforderungen, etwa der zunehmenden Überalterung der Menschen, entgegentreten.

Hitoshi Masuda, Generaldirektor, JETRO Berlin: “Japan ist traditionell eine herstellende Nation. Das an sich ist ein sehr wichtiger Faktor. Die reale Welt der herstellenden Industrie mit der virtuellen Welt der Informationstechnologie zu verbinden ist unserer Ansicht nach der Schlüssel.”

Mit Innovationen in den Bereichen künstliche Intelligenz, Internet der Dinge, autonomes Fahren, Drohnen- und Robotertechnologie wird diese Vision einer smarten Gesellschaft immer greifbarer, während die Digitalisierung voranschreitet.

Hartwig von Saß, Messesprecher, CeBIT: “Wir sehen gerade aufgrund der Digitalisierung, dass die Innovation nicht mehr linear wie in den Vorjahren passiert, sondern jetzt exponentiell. Die technischen Entwicklungen fließen zusammen und entwickeln eine disruptive Kraft in vielen Wirtschaftsbereichen.”

Jeremy Wilks, euronews:“Alle Aspekte des digitalen Wandels werden auf der CeBIT vorgestellt und diskutiert. Wir berichten die ganze Woche darüber auf euronews und euronews.com.”