Eilmeldung

Brüssel gedenkt der Anschlagsopfer vom 22. März 2016

32 Menschen starben an diesem Tag am Brüsseler Flughafen und in der U-Bahnstation Maelbeek. Am Mittwoch gedenkt Belgien der Opfer. Mehr als 300 Menschen wurden damals verletzt.

Sie lesen gerade:

Brüssel gedenkt der Anschlagsopfer vom 22. März 2016

Schriftgrösse Aa Aa

Schock und Chaos am Brüsseler Flughafen, wenig später auch in einer Metrostation im Europaviertel der belgischen Hauptstadt. Die tödlichen Anschläge von Brüssel jähren sich am Mittwoch zum ersten Mal.

Am Flughafen Zaventem und in der Brüsseler U-Bahnstation Maelbeek hatten sich am 22. März 2016 drei islamistische Selbstmordattentäter, allesamt belgische Staatsbürger, in die Luft gesprengt und 32 Menschen mit in den Tod gerissen. Mehr als 300 Menschen wurden verletzt. Seither wird immer wieder über die Sicherheit in der belgischen Hauptstadt diskutiert.

Für den Jahrestag haben die belgische Regierung und die EU-Kommission Gedenkveranstaltungen angekündigt, darunter ein Besuch der Anschlagsorte und die Einweihung eines Denkmals durch König Philippe sowie die Erinnerung an eine getötete Mitarbeiterin der Kommission. Am Flughafen soll am Morgen ein Gedenkgottesdienst stattfinden.